Kontakt

Adresse:

Beckstraße 8

64287 Darmstadt

 

Schreib uns doch auch gerne direkt hier 'ne Mail....:

 
 
 
 
 
 

 

Wohnen

ALLES ÜBER DAS WOHNHEIM BECKSTRASSE 8

DA FREUT SICH DER DARMSTÄDTER STUDENT! - UNSER HAUS BECKSTRASSE 8

 

Slideshow CK

Haupthaus - Becktraße 8
Blick vom Haupthausbalkon auf Garten und Seitenbau
Unsere Theke im Haupthaus
Das Billardzimmer im Keller
Eine Küche im Seitenbau
Ein Zimmer im Seitenbau
Unser Teich

 

Unser Haus in der Beckstraße besteht aus zwei Gebäuden, dem Haupthaus und dem Seitenbau. In den 5 WGs können wir insgesamt 21 Zimmer vorweisen. Die WGs, die sich von 2 bis 5 Zimmer pro WG erstrecken, besitzen jeweils eine eigene Küche sowie eigene Bäder. Dabei sind besonders die Zimmer im Seitenbau zu betrachten, der 2018 kernsaniert wurde. Zusätzlich gibt es einen großen Hof in dem Autos, Motorräder etc. abgestellt werden können. Außerdem kann im Garten ein Schwenkgrill genutzt sowie der Ausblick auf unseren Teich genossen werden. 

Im Erdgeschoss unseres Haupthauses befinden sich unsere Bundesräumlichkeiten. Hier kann sich für entspannte Abende im Fernsehzimmer oder das ein oder andere Bierchen an der Theke getroffen werden. Außerdem befindet sich dort unser Conventsaal, der außerhalb der Bundesveranstaltungen auch als Lernraum genutzt werden kann. Im Keller befindet sich unsere großzügige Kellertheke, ein Raum mit Billardtisch und Tischkicker, sowie unsere Waschküche mit angrenzendem Trockenraum. 

 

Veranstaltungen

DIE ADVENTSFAHRT 2018 NACH WEIMAR

Am 7.Dezember starteten wir unsere Fahrt nach Weimar. Über die Einladung unserer
hohen Dame Lena hatte sich die Aktivitas sehr gefreut und somit reisten wir mit 12
Aktiven an. Nachdem das Gepäck im Hostel abgegeben wurde, machte sich bei allen
der Hunger und natürlich auch der Durst bemerkbar. Also war unser erstes Ziel der
Weihnachtsmarkt, wo alle etwas essen konnten und natürlich auch der erste
Glühwein probiert wurde. Zum Glück war Lena als „Tour Guide“ dabei, denn die
schmalen Gassen und Straßen Weimars können auf den ersten Blick sehr verwinkelt
sein. Danach hieß es noch, die Kneipen und Bars kennenzulernen. Obwohl das
Städtchen auf den Straßen um die Uhrzeit eher wie ausgestorben war, hatten wir
einen amüsanten Abend mit guter Laune und dem ein oder anderen Bier und
Weinchen.

Wir Über Uns

DER VEREIN - VERBINDUNG MIT ZUKUNFT

Ob Student oder Studentin, Maschinenbau, Psychologie oder BWL, im VDSt Darmstadt Köthen ist jeder willkommen. Wir stehen als Verbindung für eine große Gemeinschaft Studierender, die sich neben ihrem Studium mit sozialen, politischen und kulturellen Fragen auseinandersetzt. Dabei begleiten uns immer neue Semesterthemen durch verschiedene Veranstaltungen wie Vortragsabende, Diskussionsrunden und Workshops. 

Neben den kulturell und politisch bildenden Veranstaltungen bieten uns Parties, Ausflüge und sportliche Aktivitäten die Möglichkeit unsere Gemeinschaft zu stärken und zu festigen. Außerdem finden im Semester mehrere Convente (AC/BC) statt, die ein fundamentales Standbein unserer Verbindung darstellen. Diese Convente beschäftigen sich organisatorisch mit den Veranstaltungen des Semesters und den Themen des täglichen Zusammenlebens. Durch die große Vielfalt an Generationen und Fachrichtungen versuchen wir unseren Mitgliedern, wann immer möglich, Unterstützung bei studienbezogenen Fragen und Problemen zu bieten.

Unsere Verbindung ist nichtschlagend und farbführend. Das bedeutet, dass wir keine Mensuren schlagen und weder Band noch Mütze tragen. Darüber hinaus ist der VDSt Darmstadt Köthen überkonfessionell und parteilich ungebunden. Nicht zu vergessen ist hierbei noch, dass wir seit dem 01. Januar 2007 Frauen in unseren Bund aufnehmen und uns damit nun als gemischte Verbindung identifizieren.

Angesiedelt ist der VDSt in zwei Häusern, dem Haupthaus und dem Seitenbau, die durch einen großen Garten verbunden sind und sich zwischen Mathildenhöhe und dem großen Woog befinden. Auf dem Haupthaus befinden sich neben Wohnungen auch unsere Bundesräumlichkeiten, die uns als Ort für Veranstaltungen der Verbindung dienen, aber auch für private Zwecke der Mitglieder genutzt werden können. Die Wohnmöglichkeiten erstrecken sich über zwei WGs im Haupthaus, sowie drei weitere WGs im Seitenbau, womit wir insgesamt 21 Zimmer vorweisen können.

Da wir dem Prinzip des Lebensbundes folgen bleiben unsere Mitglieder auch über das Studium hinaus Teil der Verbindung. Diese Mitglieder nenne wir hohe Damen und alte Herren. Sie unterstützen uns bei Veranstaltungen und Organisatorischem. Aus dieser Zusammenarbeit entwickelten sich viele Freundschaften, die sich über die Generationen hinaus erstrecken. Unsere Verbindung ist abschließend also ein Ort um Freundschaften für ein ganzes Leben zu schließen, sowie eine Gemeinschaft, die sich politisch und kulturell weiterbildet und jeden Willkommen heißt, der ein aktiver Teil eben dieser Gemeinschaft sein möchte.



 

DIE AKTIVITAS

UNSERE ZIELE UND GRUNDSÄTZE - AUS DER SATZUNG DES AKTIVENBUNDES

§3 Grundsätze

(1) Der Bund ist ein Zusammenschluss von Studierenden in einer Lebensgemeinschaft, die die Heranbildung ihrer Mitglieder zu selbstständigen, pflicht- und verantwortungsbewussten Persönlichkeiten erstrebt. Ihre Mitglieder verpflichten sich zu gegenseitigem Respekt und Hilfsbereitschaft, sowie zur Pflege der deutschen Kultur und deutschen Sprache.

(2) Der Bund tritt für die Verwirklichung und Beachtung der Grund- und Menschenrechteund für eine freiheitliche, demokratische und rechtsstaatliche Ordnung unseres Staates ein. Er beschäftigt sich insbesondere mit geschichtlichen, politischen, sozialen und kulturellen Themen, vor allem in Hinblick auf Deutschland und Europa.

(3) Die Mitglieder gestalten das gemeinsame Bundesleben auf Basis der folgenden Prinzipien:

    1. Lebensbundprinzip: Die Gemeinschaft der Mitglieder bleibt über das Studium hinaus bestehen. Die verschiedenen Generationen unterstützen sich und tauschen sich aus. Als Lebensbund bilden die Mitglieder des Bundes mit den Hohen Damen und Alten Herren des Akademikerbundes des VDSt Darmstadt-Köthen e.V. sowie mit den Alten Herren des Altherrenbundes des Vereins Deutscher Studenten Darmstadt- Köthen e.V. eine bundesgeschwisterliche Gemeinschaft. Alle Mitglieder verpflichten sich, den Mitgliedern der jeweils anderen Bünde wie den Mitgliedern des eigenen Bundes mit gegenseitigem Respekt und Wertschätzung zu begegnen.
    1. Demokratieprinzip: Die akademische Gemeinschaft des Bundes beruht auf basisdemokratischen Prinzipien.
    1. Traditionsprinzip: Der Verein fördert die Pflege und Bewahrung des verbindungsstudentischen Brauchtums.
    1. Toleranzprinzip:Jedes Mitglied des Bundes toleriert die Meinung und die Persönlichkeit des Anderen.
    1. Schwarzes Prinzip: Der VDSt Darmstadt-Köthen ist farbführend und nicht farbtragend.
    1. Freundschaftsprinzip: Die Mitglieder des Bundes reden sich mit Bundesbruder und Bundesschwester an. Es herrscht Duz-Common. Der VDSt Darmstadt-Köthen versteht sich nicht nur als eine Studiengemeinschaft, sondern auch als einen Freundschaftsbund.
  1. Politisches Prinzip: Der VDSt Darmstadt-Köthen betreibt politische Bildung, ist aber als Verein politisch ungebunden. Durch Vorträge, Workshops und Diskussionen werden die Mitglieder des Bundes in der Entwicklung zu kritisch denkenden Persönlichkeiten gefördert und gefordert.

(4) Der Bund ist überkonfessionell.

(5) Die Mitgliedschaft in demokratischen Parteien, Vereinigungen oder in Gremien der Hochschulpolitik wird begrüßt. Eine parteipolitische Betätigung einzelner Mitglieder darf nur in eigener Verantwortung und nicht repräsentativ für den VDSt Darmstadt- Köthen erfolgen.

(6) Von seinen Mitgliedern fordert der Bund die gegenseitige Unterstützung im Studium und dessen ordnungsgemäßen Abschluss.

 


 

ALTHERREN UND AKADEMIKERBUND

UNSERE ZIELE UND GRUNDSÄTZE  - AUS DER SATZUNG DES AKADEMIKERBUNDES

§3 Geistige Grundlagen

3.1 Absicht
Der Verein wirkt bei den Studenten der Herkunftsverbindungen (§2.1) darauf hin, dass sie früh eine eigene, freiheitliche politische Prägung erhalten und dass sie sich gegenseitig im Studium helfen und bestärken. Die Bewährung in einer engen studentischen Gemeinschaft im Wechsel von geistiger Anforderung, strenger Disziplin und ungezwungener Freizeit soll Grundlage sein für einen lebenslangen Freundschaftsbund.

3.2 Themen
Der Verein regt seine Mitglieder an, sich mit politischen, sozialen und kulturellen Themen auseinander zu setzen. Der Verein fördert die persönliche, engagierte geistige Auseinandersetzung seiner Mitglieder mit den langfristigen Existenzfragen Deutschlands in Europa.

3.3 Grundsätze
Grundsätze der Vereinsaktivitäten sind

  • Pflicht des Akademikers zu persönlicher Auseinandersetzung mit Politik, Geschichte, Philosophie und sein Eintreten für das Wohl der Deutschen in einem freiheitlich-demokratischen Staat;
  • die Stärkung der Selbstverantwortung in allen Bereichen des politischen und gesellschaftlichen Lebens in Deutschland,
  • das Eintreten für eine soziale Ordnung, welche die Bürger vor Not und Elend schützt,
  • die Festigung eines geeinten Europa von friedlich konkurrierenden, den Menschenrechten und der Demokratie verpflichteten Rechtsstaaten.
  • die Schaffung und Erhaltung einer lebenswerten Umwelt und der verantwortungsbewusste Umgang mit Ressourcen.

3.4 Abgrenzung
Ein politisches Engagement eines Mitglieds in extremistischen Organisationen gilt als vereinsschädlich und führt zum Ausschluss. Dabei ist der programmatische Hintergrund der extremistischen Organisation unerheblich; entscheidend ist die Einstellung zu unserem freiheitlichen Rechtsstaat.

3.5 Verband

  1. Der Verein kann Mitglied akademischer Verbände sein, ist jedoch nicht Mitglied des „Verbandes der Vereine Deutscher Studenten“ (VVDSt).
  2. Körperschaftliche Mitgliedschaft in anderen Vereinen oder Verbänden darf nicht zu einer Zugehörigkeit oder Zurechnung zu dem in §3.5a genannten Verband führen.

[…]

Aktuelles

AKTUELLER VORSTAND DES AKTIVENBUNDES:

 X   Santiago C.
 XX   Jessica P.
 XXX  Carolina H.
 FM   Julia J.

AKTUELLER AH/AKB-VORSTAND:

 X  Michael Z.
 XX   Agathe H.
 XXX   Klaus S.